Wir bieten auch Hausbesuche an!

 

Ein Hausbesuch kann den Besuch in einer Praxis nicht immer ersetzen, da die Möglichkeiten zur Diagnostik nur eingeschränkt vorhanden sind. Er bietet aber auch viele Vorteile und kann u.a. in folgenden Fällen aber sehr sinnvoll sein:

 

  • Transport nicht möglich

Nicht alle Tiere lassen sich überhaupt fangen und transportieren, Beispiele sind größere Bestände, aggressive Großpapageien, Wild- und Gefahrentiere oder Patienten mit schweren Erkrankungen. Wir fangen Ihre Tiere für die Untersuchung routiniert ein, auch eine Distanzimmobilisation („Blasrohr“) ist möglich.

  • Vermeidung von Transportstress

Wechselwarmen Tieren machen oft die Temperaturschwankungen zu schaffen, viele Vögel reagieren auf Transportstress oft extrem empfindlich und auch so manche Katze geht nur unter starkem Zwang und mit Panik in die Transportbox. Auch nach Geburten möchte man ungern Mutter und Welpen mit einem Transport stressen. Ein Hausbesuch z.B. für eine Kontrolle oder Impfung kann hier den Stress für Tier und Mensch deutlich reduzieren.

  • Praxis-Atmosphäre umgehen

Auch wenn wir sehr stolz darauf sind, dass die meisten Tiere sich bei uns sehr wohl fühlen, gibt es leider auch Patienten, die beim Anblick einer Tierarztpraxis in nackte Panik ausbrechen. Wenn Tierarzt-Training nicht mehr ausreicht, kommen wir gern zu Ihnen.

  • Haltungsberatung

Bilder sagen mehr als 1000 Worte, aber nichts schlägt eine genaue Beurteilung von Terrarien etc. vor Ort. Gerade im Bereich Fische und Reptilien können fast 90% der Erkrankungen durch optimierte Haltung verhindert werden. Egal ob Sie ein Tier neu anschaffen möchten oder ein „alter Hase“ sind, der gern nochmal eine Meinung von außen hätte – sprechen Sie uns an!

  • Verhaltensberatung

Oft sind Verhaltensauffälligkeiten in der Praxis nur schwer zu beurteilen, da der Patient gestresst und voller Adrenalin ist. Bei Verhaltensproblemen von Hund, Katze, Papagei und Kaninchen bieten wir in Kooperation daher Beratung und Training auch bei Ihnen zu Hause an.

  • persönliche Gründe des Besitzers

Ob ein gebrochenes Bein, das kaputte Auto oder die fehlende Betreuung fürs Kind: manche Dinge machen einen Tierarztbesuch unmöglich, auch wenn dieser vielleicht wichtig wäre. Wir unterstützen Sie da gern!

  • Der letzte Weg

Die Entscheidung ein Tier gehen zu lassen ist oft die schwerste, die Sie als Tierhalter treffen müssen. Wir können Ihnen die Trauer nicht abnehmen, aber vielleicht können wir Ihnen und Ihrem Gefährten den Abschied erleichtern, indem wir den „letzten Weg“ mit Ihnen gemeinsam zu Hause gehen. So können Sie sich in Ruhe verabschieden und Ihr Hund oder Ihre Katze darf in gewohnter Umgebung einschlafen.

 

Planung:

Bitte haben Sie Verständnis, dass Hausbesuche meist etwas Vorlauf bedürfen um sie in den Praxisablauf integrieren zu können. In Ausnahmefällen versuchen wir natürlich alles möglich zu machen!

Kosten:

Wir berechnen pro Hausbesuch eine Anfahrtpauschale, unsere Leistungen werden ansonsten wie gewohnt nach der Gebührenordnung für Tierärzte abgerechnet.

Wo bieten wir Hausbesuche an?

Unser Kerngebiet ist der Kreis Warendorf und Münster, auf Nachfrage fahren wir ggf auch in weitere Nachbarkreise.

Koiteiche, Zoos, Zoofachhandel und Züchter besuchen wir regelmäßig in ganz NRW, Niedersachsen und Hessen, weitere Bundesländer nach Absprache und Kapazität.