Notdienstregelung

 

Was ist ein Notfall?

 

Ein Notfall ist eine Situation, die ohne sofortige medizinische Hilfe zu schweren Schäden oder dem Tod führt. Bei starken Schmerzen, Unfällen, Vergiftungen und ähnlichen Situationen benötigen sie schnelle und kompetente Hilfe für ihr Tier – im Zweifelsfall rufen Sie lieber einmal zu viel an, als einmal zu wenig. Wir helfen Ihnen gerne bei der Beurteilung der Situation.

 

Notfälle während der Öffnungszeiten:

 

Auch bei lebensbedrohlichen Notfällen bitten wir Sie anzurufen und Ihren Notfall kurz zu schildern, damit wir Vorbereitungen treffen können. So ist gewährleistet, dass bei Ihrem Eintreffen genug Hände, Ausrüstung und wenn nötig ein vorbereiteter OP vorhanden sind. Bei „kleineren“ Notfällen wie z.B. eingerissene Krallen, Bisswunden und ähnlichen Dingen, die vielleicht nicht lebensbedrohlich, aber doch sehr schmerzhaft sein können, werden wir Sie selbstverständlich auch ohne Termin „dazwischenschieben“. Trotzdem bitten wir um einen kurzen Anruf, damit wir effektiv planen können.

 

Notfälle an Samstag Nachmittag und Sonntag:

 

Die Wochenenden im Kreis Warendorf sind durch den kreisweiten Notdienst abgedeckt, an dem wir uns selbstverständlich auch beteiligen. Sie finden hier die diensthabende Kollegin oder den diensthabenden Kollegen.

 

Notfälle nach 19 Uhr unter der Woche:

 

Wir bieten für unsere Kunden und Vogel-/Reptiliennotfälle (auch  von Fremdkunden!) nach Praxisschluss einen freiwilligen Notdienst an. Da wir keine Klinikstruktur haben, bitten wir um Verständnis, dass wir diesen Notdienst nicht immer garantieren können – wir leisten ihn in unserer Freizeit.
Sie erreichen uns unter der kostenpflichtigen Rufnummer 09001 – 767 333 (1,49€/min aus dem dt. Festnetz, Mobilfunkpreise ggf. abweichend). Bitte rufen sie ausnahmslos immer an, bevor Sie in die Praxis fahren!

 

Abrechnung im Notdienst:

Außerhalb der Öffnungszeiten berechnen wir mindestens den zweifachen, maximal den dreifachen Satz gemäß der Gebührenordnung für Tierärzte in der jeweils gültigen Fassung. Hierauf haben sich die Kleintierärzte im Kreis Warendorf auf einer Kreisstellenversammlung zum Thema Notdienst gemeinsam verständigt.

 

Sollte das Notfalltelefon nicht erreichbar sein, ist die Tierklinik Ahlen (Tel. 02382-766700) 24 Stunden am Tag und sieben Tage in der Woche für Sie da.

 

Notfall- und Intensivmedizin: Unsere Möglichkeiten und unsere Grenzen

 

Wir verfügen über einen komplett ausgestatteten und startbereiten Notfall-OP mit sämtlicher zur Überwachung und Sicherung der Lebensfunktionen notwendigen Technik, modernen Bildgebungsverfahren und der Möglichkeit, Intensivpatienten rund um die Uhr zu betreuen und zu behandeln.

Selbst wenn wir an unsere Grenzen kommen, können wir durch schnelle und kompetente Erstbehandlung wenn möglich zumindest eine Stabilisierung des Patienten und die Transportfähigkeit in eine der umliegenden Kliniken erreichen.

Der Großteil unseres Teams war vor der Tiermedizin im humanmedizinischen Rettungsdienst tätig und wurde folglich schon mit vielen Notfällen konfrontiert – dort erlernte Eigenschaften und Abläufe kommen nun ihrem Tier zugute.